1. Home
  2. /
  3. Presse

Presse

DGIM-Pressestelle
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
T +49(0)711 / 8931 – 693/-457
F +49(0)711 / 8931 – 167

Das Presse-Team der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) betreut alle Journalisten vor, während und nach dem Kongress. Die Pressestelle der DGIM steht Vertretern der Medien bei allen journalistischen Anfragen zum 128. Internistenkongress zur Verfügung – vor, während und nach der Jahrestagung.

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen für die Medien, Pressemeldungen und Pressemappen. Auf Wunsch nehmen wir unter oben genannter Adresse gerne Ihre Akkreditierung für den Kongress entgegen und nehmen Sie in den Presseverteiler auf. Der Besuch des Internistenkongresses ist für ausgewiesene Journalisten kostenlos. Das gilt für alle Vorträge, Symposien, Pressekonferenzen und Satellitensymposien.

Fragen zu Themen des Kongresses, zu Interviewpartnern oder zu den Pressekonferenzen richten Sie bitte an Juliane Pfeiffer pfeiffer@medizinkommunikation.org oder Janina Wetzstein wetzstein@medizinkommunikation.org

Kongress-Pressekonferenzen

Nachfolgend finden Sie die Aufzeichnungen der diesjährigen Pressekonferenzen.

Eröffnungs-Pressekonferenz

Medizin am Lebensende – wo verlaufen ethische, wo individuelle Grenzen?

Termin: Samstag, 30. April 2022,
12.00 bis 13.00 Uhr

Eröffnungs-Pressekonferenz anlässlich des 128. Internistenkongresses vom 30.04. bis 03.05.2022

Medizin am Lebensende – wo verlaufen ethische, wo individuelle Grenzen?

Pressekonferenz

Stellen wir Datenschutz vor Menschenleben? – Überwindung von Grenzen der Digitalisierung in der Medizin

Termin: Montag, 2. Mai 2022,
12.00‐13.00 Uhr

Pressekonferenz anlässlich des 128. Internistenkongresses vom 30.04. bis 03.05.2022

Stellen wir Datenschutz vor Menschenleben? – Überwindung von Grenzen der Digitalisierung in der Medizin

Pressekonferenz der Korporativen Mitglieder der DGIM

Digitale Medizin in der Versorgung

Termin: Montag, 2. Mai 2022,
14.00 bis 15.00 Uhr

Pressekonferenz anlässlich des 128. Internistenkongresses vom 30.04. bis 03.05.2022

Digitale Medizin in der Versorgung

Pressekonferenz

Wo endet gesund, wo beginnt krank? Grenzen des Normalen in der Inneren Medizin

Termin: Dienstag, 3. Mai 2022,
12.00 bis 13.00 Uhr

Pressekonferenz anlässlich des 128. Internistenkongresses vom 30.04. bis 03.05.2022

Wo endet gesund, wo beginnt krank? Grenzen des Normalen in der Inneren Medizin

Vorab-Pressekonferenz

Vorab-Pressekonferenz

DGIM goes hybrid – Ausblick auf den Internistenkongress und Patiententag

Termin: Dienstag, 26. April 2022,
11.00 bis 12.00 Uhr

Vorab-Pressekonferenz der DGIM anlässlich des 128. Internistenkongresses

DGIM goes hybrid – Ausblick auf den Internistenkongress und Patiententag

Pressemitteilungen

DGIM-DiGA-Pitch-Battle
Mit App-Unterstützung den Blutdruck senken: DGIM zeichnet Hypertonie-App Manoa aus

Die Smartphone-App Manoa des deutsch-schweizerischen Herstellers Pathmate Technologies ist die Gewinnerin des erstmals ausgetragenen DiGA-Pitch-Battle. Bei Manoa handelt es sich um einen Chatbot, der Nutzerinnen und Nutzer im Dialog durch Fragebögen führt, mit individualisierten Tipps und Anleitungen in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung zu einem gesunden Lebensstil animieren und damit zu einer Senkung der Hypertonie beitragen will.

lesen Sie weiter...

Präventionspreis
Präventionspreis für Krebsforscher und Diabetologen

Zwei zur Behandlung von Blutkrebs und Diabetes zugelassene Medikamente könnten in Zukunft auch zur Krankheitsprävention eingesetzt werden. Dies zeigen die Studien von Forschern, die auf dem diesjährigen Internistenkongress von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) und der Deutschen Stiftung Innere Medizin (DSIM) mit dem Präventionspreis ausgezeichnet werden.

lesen Sie weiter...

DGIM vergibt Medienpreise 2022
Herausragende Beiträge zeigen „Grenzen der Inneren Medizin“ auf

Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) hat zum vierten Mal ihre Medienpreise für herausragende journalistische Veröffentlichungen vergeben. Die Ausschreibung richtete sich an Journalistinnen und Journalisten, die sich mit dem Thema „Grenzen der Inneren Medizin“ beschäftigt hatten.

lesen Sie weiter...

Peter-Müller-Kreativpreis der DGIM e.V.
Mehr Zeit für Patienten dank Dokumentation per Spracheingabe: DGIM zeichnet voize GmbH aus

Pflegekräfte bei der Schreibarbeit entlasten und ihnen so wieder mehr Zeit für die eigentliche pflegerische Tätigkeit verschaffen – das ist die Idee hinter „voize“. Mit dem Sprachassistenten, den die gleichnamige voize GmbH mit Sitz in Potsdam entwickelt hat, kann die Pflegedokumentation direkt am Krankenbett in das Smartphone eingesprochen werden.

lesen Sie weiter...

Theodor-Frerichs-Preis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM)
Forscherin entdeckt Spezifika im Immunsystem von Menschen mit schweren COVID-19-Verläufen

Infektionen mit SARS-CoV-2 können sehr unterschiedlich verlaufen – sie reichen von Erkältungssymptomen bis hin zu lebensbedrohlichen Zuständen. Deshalb ist es in der klinischen Versorgung von großer Bedeutung, einen potenziell schweren Verlauf zu einem möglichst frühen Zeitpunkt zu erkennen, um dann frühzeitig die richtigen therapeutischen Schritte einzuleiten.

lesen Sie weiter...

Digitalisierung in der Medizin gemeinsam gestalten
DGIM: Digitalisierung muss Teil der medizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildung werden

Die Digitalisierung der Medizin hat das Potential, die medizinische Versorgung zu revolutionieren. Das erklärte Ziel der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) als größte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft in

Europa ist deshalb, die Digitalisierung aktiv mitzugestalten und voranzutreiben.

lesen Sie weiter...

DGIM-Pressekonferenz zur Digitalisierung
Wenn der Notarzt nicht weiß, wie der Facharzt behandelt hat – Wie Datenschutz in Deutschland Patienten gefährdet

Deutschland steht bei der Digitalisierung des Gesundheitssystems weit hinter anderen Ländern zurück. Der Bedarf an Weiterentwicklung und Anpassung ist mittlerweile auf allen Ebenen – IT‐technologisch, organisatorisch, rechtlich – höchst dringlich.

lesen Sie weiter...

Palliativ- und Intensivmedizin, Patientenwunsch und DRGs
Wenn die Medizin am Lebensende zum Ringen um Kosten und Nutzen wird

Intensivmedizin rettet Menschenleben, Palliativmedizin begleitet unheilbar Kranke. So gegensätzlich beide Disziplinen sind, verbindet sie doch der Kontakt zu Schwerstkranken und Menschen am Lebensende.

lesen Sie weiter...

Patiententag der DGIM:
Vor Ort in Wiesbaden und live im Netz
Herz- und Darmgesundheit, Reisemedizin und Vitamin D: Innere Medizin verstehen

Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) veranstaltet auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden einen Patiententag, um den Bürgerinnen und Bürgern aktuelles medizinisches Wissen aus der Inneren Medizin direkt zugänglich zu machen.

Europa ist deshalb, die Digitalisierung aktiv mitzugestalten und voranzutreiben.

lesen Sie weiter...

Scheitern der Impfpflicht im Bundestag
Die Wissenschaft hat geliefert, die Politik leider nicht

Es gibt keine Impfpflicht in Deutschland: Weder der Vorschlag der Ampel-Koalition für eine Ü60-Impfpflicht noch alternative Vorschläge der Oppositionsparteien haben gestern im Deutschen Bundestag eine Mehrheit gefunden.

lesen Sie weiter...

128. Kongress der DGIM: Internisten tagen unter dem Motto „Die Grenzen der Inneren Medizin“
Jahrestagung der DGIM findet als Hybrid-Kongress statt

Nach einem pandemiebedingt abgesagten Kongress in 2020 und einem ausschließlich digital abgehaltenen Kongress in 2021 findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) im Frühjahr wieder als Präsenzveranstaltung statt.

lesen Sie weiter...

DGIM Kongress-TV: Tagesaktuelle Berichterstattung durch breite Medien-Kooperation

Zur bestmöglichen Information der Ärzteschaft über die Neuigkeiten vom diesjährigen Kongress setzt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) auf eine Kooperation mit drei führenden Medien in der Arzt-Kommunikation.

lesen Sie weiter...