Abstract­einreichung

Autor*innen können ihre Abstracts für den 129. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. bis einschließlich 15.12.2022 / 23:59 Uhr hier einreichen:

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied der DGIM und profitieren Sie von der Mitgliedschaft.

Informationen zur Einreichung

Nach dem Einrichten eines persönlichen Accounts im Kongressportal erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Zugangsdaten (um z. B. Ihr Abstract nachträglich ändern zu können). Diese Kombination ist auch bei weiteren Abstracteinreichungen gültig und verhindert eine erneute Eingabe Ihrer Adressdaten. Stellen Sie demnach bitte sicher, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse verwenden.

Mit der Einreichung akzeptieren Sie unsere AGB zur Einreichung von wissenschaftlichen Kurzbeiträgen.

Genauere Informationen zur Abstracteinreichung erhalten Sie unter den folgenden Punkten:

Abstractgestaltung

Sie können Abstracts in deutscher und englisch Sprache einreichen. Der reine Abstracttext (ohne Abstracttitel / Autor*innen / Institute) darf maximal 3.000 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) umfassen.

Bitte gliedern Sie das Abstract nach folgenden Kriterien:
Zielsetzung / Introduction
Methoden / Methods
Ergebnisse / Results
Schlussfolgerungen / Conclusions

  • Wissenschaftliche Studien, die zum Zeitpunkt der Einreichungsfrist noch keine Ergebnisse haben, aber bis zum Kongressbeginn Ergebnisse präsentieren können, sind zur Einreichung zugelassen.
  • Bis zu drei Dateien (Tabellen und Grafiken) können während der Einreichung hochgeladen werden. Bitte beachten Sie, dass Sie innerhalb des Abstracttextes durch die Ergänzung (Datei 1) kenntlich machen, an welcher Stelle das jeweilige Dokument hinterlegt werden soll. Wir möchten Sie außerdem darum bitten, zu jedem Dokument eine kurze Legende/Untertitel in dem hierfür vorgesehen Feld einzufügen. Dieser wird im Abstractband unter der Abbildung abgedruckt.
  • Es besteht keine Erstpublikationspflicht.
  • Es können in diesem Jahr je Erstautor maximal drei Beiträge eingereicht werden.
  • Die präsentierende Autorin oder der präsentierende Autor ist Erstautor*in des Abstracts.
  • Achten Sie darauf, dass Name, Adresse, Klinik, Abteilung und E-Mail-Adresse der Einreicherin/des Einreichers sowie der Co-Autor*innen vollständig, richtig und bestenfalls einheitlich angegeben werden. Leider können wir Abstracts ohne die richtigen Kontaktangaben der Co-Autor*innen nicht akzeptieren. Die Zahl der Co-Autor*innen ist nicht limitiert.Bitte beachten Sie, dass Ihr Abstract so veröffentlicht wird, wie es eingereicht wurde.
  • Auf dem Kongress sollen Originaldaten präsentiert werden. Mit der Einreichung übernehmen die Autor*innen die Verantwortung für die Richtigkeit der Daten. Die Verantwortung für die Klärung eventueller Urheberrechte Dritter bezüglich der Inhalte des Abstracts liegt bei den Autor*innen. Somit gewährleisten die Autor*innen, dass auf sämtlichen Abbildungen, Tabellen etc. keine Rechte Dritter liegen, die einer Veröffentlichung entgegenstehen.Abstracts für reine Marketingzwecke oder Firmenpräsentationen (außer klinischen Studien) sind nicht zugelassen. Akzeptierte Abstracts sollen nicht durch Mitarbeiter von Industriefirmen präsentiert werden.

Abstractkategorien

Zu folgenden Themen können Sie Abstracts einreichen:

  • Systemische Manifestationen von Organerkrankungen
  • Ernährungsmedizin
  • Endokrinologie und Diabetologie
  • Angiologie
  • Gastroenterologie
  • Geriatrie
  • Hämatologie/Onkologie
  • Infektiologie
  • Intensivmedizin
  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Pneumologie
  • Psychosomatik
  • Rheumatologie / klinische Immunologie
  • Hausärztliche Innere Medizin
  • Medizin-Apps
  • Basiswissenschaftliche Innovationen

Kasuistiken sind willkommen!
Sie werden inhaltlich den oben genannten Kategorien zugeordnet.

Kongressregistrierung

Posterreferent*innen werden kostenfrei für den Kongress registriert.

Rückmeldung

Nach erfolgreicher Einreichung Ihres Abstracts erhalten Sie sowie Ihre Co-Autor*innen eine automatische E-Mail-Bestätigung mit der Referenznummer Ihres Abstracts (für eventuelle Rückfragen und Folgekorrespondenz). Prüfen Sie hierzu ggfs. auch Ihren Spam-Mail-Ordner. Sollten Sie keine Bestätigungen erhalten, setzen Sie sich bitte mit dgim@mcon-mannheim.de in Verbindung.

Die Einreicherin oder der Einreicher wird im März 2023 von uns darüber informiert, ob der Beitrag angenommen oder abgelehnt wurde.

Die präsentierende Person des Abstracts wird von uns im Falle einer Bewerbung per E-Mail informiert, ob der Beitrag als Poster oder für den Young Investigator Award angenommen wird oder nicht. Ausführliche Angaben betreffend der Präsentation Ihres Posters werden Ihnen rechtzeitig übermittelt.

Young Investigator Award

Alle Einreicher*innen bis zu einem Alter von 35 Jahren (mit Kongressbeginn) können sich im Rahmen der Abstracteinreichung für die Teilnahme am Young Investigator Award bewerben. Die Teilnahme am Young Investigator Award kann ein bedeutender Meilenstein für die weitere Entwicklung junger Internist*innen darstellen. Die zehn besten Beiträge werden im Rahmen der Young Investigator Sitzung auf dem Kongress am 23. April 2023 ab 09:45 Uhr vorgetragen, ein persönliches Erscheinen wird vorausgesetzt und erwartet. Bei akuter Verhinderung ist ein/e Ersatzreferent*in aus der Arbeitsgruppe zu benennen.

Als Preise für die Teilnehmer*innen des YIA sind vorgesehen:

1. Preis: 3.000,- Euro
2. Preis: 2.000,- Euro
3. Preis: 1.000,- Euro

sowie jeweils ein Jahresabonnement einer medizinischen Fachzeitschrift des Springer Verlages. Ebenso erhalten diese ein Reisestipendium. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr am Sonntag, 23. April 2023 ab 17.30 Uhr im Rahmen der Festlichen Abendveranstaltung im Kurhaus Wiesbaden statt.

Posterwalks

Sämtliche akzeptierte Einreichungen werden vor Ort als gedruckte Poster aufgehangen und im Rahmen von Posterwalks präsentiert. Die Vorsitzenden innerhalb dieser Sitzungen setzen sich aus einer Person aus der Programmkommission und einer Person der Jungen DGIM zusammen.

Je Posterwalk werden bis zu drei Preise mit einem Preisgeld von je 500,00€ verliehen

Das Preisgeld wird an die Referentin oder den Referenten des jeweiligen Beitrags ausgegeben. Die Preisträgersitzung findet am 24. April 2023 ab 16:30 Uhr statt.

Publikation

Alle angenommenen Abstracts erscheinen im Abstractband in der Zeitschrift „Die Innere Medizin“ des Springer Verlags. Bitte beachten Sie, dass Ihr Abstract in der eingereichten Form veröffentlicht wird und keine Korrekturen vorgenommen werden können. Gegebenenfalls behält sich der Veranstalter vor, fehlerhafte Abstracts ohne Rücksprache für die Veröffentlichung abzuändern.

Interessenkonflikt

Bitte beachten Sie, dass eingereichte Abstracts nur begutachtet werden, wenn etwaige Interessenkonflikte genannt werden. Die Interessenkonflikte müssen zu Beginn des Vortrages offengelegt werden und bereits bei der Einreichung benannt werden.

Reisestipendium

Alle präsentierenden Posterreferent*innen bis zu einem Alter von 35 Jahren (zu Kongressbeginn) erhalten ein Reisekostenstipendium über 250 €. Alle präsentierenden Posterreferent*innen zwischen 36-40 Jahren erhalten ein Reisekostenstipendium über 200 €. Voraussetzung für den Erhalt eines Reisekostenstipendiums ist die Anwesenheit auf dem Kongress. Pro Person kann nur ein Reisestipendium vergeben werden.

Ich bin ein Textblock. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ansprechpartnerin

Katrin Schuschkleb

Abstracts Management

0621 - 4106 - 368

Ihre Ansprechpartnerin

  • Katrin Schuschkleb
  • Abstracts Management
  • 0621 - 4106 - 368

    • m:con – mannheim:congress GmbH
    • Rosengartenplatz 2
      68161 Mannheim

    Ihre Ansprechpartnerin

    • Katrin Schuschkleb
    • Abstracts Management
    • 0621 - 4106 - 368

      • m:con – mannheim:congress GmbH
      • Rosengartenplatz 2
        68161 Mannheim